Immobilienmakler werden II – die Herausforderungen

Wie angekündigt, wollen wir uns jetzt mit den Herausforderungen des Immobilienmaklerberufes kurz auseinandersetzten.

Erstens: die erste und größte Herausforderung ist es einen Interessensausgleich zwischen jenen Menschen, die Immobilien anbieten und jenen, die nach Immobilien suchen, zu finden.

Ob wir jetzt mit einem Verkäufer, einem Käufer, einem Vermieter oder Mieter zu tun haben, ist das wirklich eine sehr schwierige Herausforderung, da möglichst unterschiedliche Interessen in Einklang zu bringen sind.

Der zweite wichtige Punkt ist das Thema Wissensaufbau.

Wissensaufbau, weil wir in unserer beratenden Funktion ja nicht nur dafür sogen müssen, dass wirklich alle wichtigen Informationen auf den Tisch kommen, sondern dass auch, im Sinne einer Schutzfunktion, die Haftung für unsere Konsumenten, für unsere Kunden, gegeben ist.

Und der dritte wichtige Punkt ist, eine Marketingexpertise zu entwickeln.

Ich muss mir ja für jede Immobilie bestimmte Zielgruppen überlegen, und die dafür geeigneten Medienkanäle suchen, um eine Immobilie auch richtig am Markt draussen zu positionieren.

Sie sehen, ein paar nicht unwichtige Dinge, die hier notwendig sind, aber mit dem richtigen Einsatz leicht erreichbar sind.

Source: Youtube