Immobilienmakler-Ausbildung auch für Investoren? Leserfeedback #04

Hallo und Herzlich willkommen Thomas Knedelmein Name von Erfolg mit Wohnimmobilien hier möchteich Ihnen eine Leserfrage vorstellen.

Jörg W.

hat mir geschrieben, das er sich vor kurzemeine erste Wohnung, sozusagen zum Üben gekauft hat und jetzt hat er einige Kontakte zu Immobilienmaklerngemacht und gemerkt und das eine ganz spezielle Spezies ist, diese Immobilienmakler und möchtedie jetzt kennenlernen.

Er fragt ganz wörtlich: "Ob es denn nicht Sinn macht, sich nebenberuflichsich als Immobilienmakler ausbilden zu lassen.

" Ich finde diese Frage eigentlich so interessant,das ich mal ganz kurz in diesem Video darauf eingehen wollte.

Das allererste was sich beimir da stellt, ist warum gleich ein Beruf ergreifen, wenn man diese Berufsgruppe interessantfindet und in diese Geschichte einsteigen möchte, um die Leute besser zu verstehen,die Idee ist ja dahinter, er sagt einfach er kann dann die Makler wesentlich besserverstehen und auch gute Deals machen natürlich, weil dann vielleicht auch als Makler auchein bessere Deals rankommt.

Der Gedanke ist natürlich nicht verkehrt.

Ich würde abernoch einen Moment überlegen, welche Konsequenzen das hat, also es spielen einfach viele Dingemit rein, es geht um die gesamte Lebensführung, in welche Richtung möchte man gehen möchteman rein als Investor arbeiten und komplett zu seinem Beruf machen, dann kann es durchausSinn machen.

Vielleicht hat man ja seine eigentliche Leidenschaft ganz woanders ich sag mal imMaschinenbau oder im Fensterbau oder was auch immer oder wie ichs bin, ich bin gelernterBauingenieur und habe später Immobilienwirtschaft gemacht, es sollte nicht wirklich der einzigeGrund sein will ich damit sagen, wenn man in Immobilien investieren möchte, dass dannauch gleich als Beruf dann zu wählen.

Nichts desto trotz finde ich die Idee super supergut und deswegen würde ich Dir dem Jörg W.

empfehlen geh doch einfach mal zu einemMakler mach mal ein Praktikum mal so 14Tage eine Woche anbieten und sagen ich helfe ausfür alle möglichen Bereiche, also ich würde ganz konkret empfehlen, einen mittelgroßenBetrieb auszusuchen nicht zu klein und nicht zu groß ganz einfach ein kleiner Betriebhat oftmals seltsame Abläufe es ist alles abhängig von einer Person und es bringt einfachnicht so viel.

Große Betriebe haben den Nachteil das man dann vielleicht nur in einer Abteilunglandet und dann vielleicht nur den Einkauf kennenlernt und nicht den Verkauf oder umgekehrt,vermietet nur oder dergleichen wichtig bei so einem Praktikum ist das man das Spektrumkennenlernt und deswegen halte ich persönlich mittelgroße Betriebe für sehr sehr sinnvoll.

Nicht zu groß und nicht zu klein 5,6,7,8 Mitarbeiter vielleicht in der Größenordnungund dann kommt man da gut rein.

Bei wem kann man sich da bewerben? Ganz einfach ich würdeda in der Gegend schauen, wo man investieren möchte und da gucken wer sind da die aktivstenMakler ich würd in die Social Networks gehen ich würde auf die großen Plattformen wieImmobilienscout, immonet und immowelt schauen und gucken wer da das meiste Angebot hat aberwer auch am aktivsten ist wer gute Bewertungen hat das spielt eine Rolle und das könnteein guter Einstieg sein um da mal reinzuschauen, wenn sich dann später daraus etwas entwickeltdas man sagt man möchte das intensiveren, dann machen wir eben nochmal ein längeresPraktikum vielleicht dann informiert man sich vielleicht mal über weitere Ausbildungsmöglichkeiten,was es noch so in der Immobilienwirtschaft gibt und dann kann man das Schrittweise verdichten,aber ich würde niemals sagen oder nicht empfehlen wenn man jetzt mal Blut geleckt hat und dieerste Wohnung gekauft hat usw.

ich werde jetzt Immobilienmakler ich bin jetzt Immobilienprofiman kann die Richtung gehen find ich sogar immer interessant aber ich würde da schrittweiserangehen, weil da hängen einfach so viele Dinge dran und dann mich mit der Zeit ebendahin entwickeln und schauen ob es mir wirklich gefällt.

Solche Praktika sind da immer sehrsehr sinnvoll, wir haben übrigens gerade jemanden übernommen nicht aus dem Immobilienbereich,sondern aus dem Marketingbereich das war eine junge Dame hat bei uns 2-3 Monate bei unsPraktikum gemacht und der hat das so gut gefallen uns hat das gut gefallen, wie sie sich angestellthat und ist jetzt Festangestellte bei uns so kann es dann auch gehen da wärs auch schongewesen, ich würde mich freuen wenn Sie auch bei den nächsten Videos dabei sind hier könnensie diesen Kanal abonnieren, wenn Sie es noch nicht getan haben, gerne bis bald ihr ThomasKnedel.

Source: Youtube